Villingen-Schwenningen: Besorgter Bürger hält Venus für ein UFO

Villingen-Schwenningen: Besorgter Bürger hält Venus für ein UFO

Ganze Arbeit haben Polizisten in Villingen-Schwenningen nach einem Hinweis auf ein mögliches Unbekanntes Flugobjekt (UFO) geleistet.

Nach Polizeiangaben teilte ein besorgter Mann den Beamten am Freitagabend mit, dass er nun schon seit Tagen am Abendhimmel unterhalb des Mondes ein hell leuchtendes Objekt beobachte, das für einen Stern viel zu hell strahle.

Seiner Aufforderung um polizeiliche Überprüfung des Himmelereignisses wurde umgehend Folge geleistet. Die Polizisten informierten sich bei Experten und konnten dem Bürger kundtun, dass es sich nicht um ein UFO handelt.

Konkret brachten die Polizisten bei ihrer Recherche folgenden Sachverhalt heraus: Der durch Erdlicht erhellte Mond zeigt sich am Abendhimmel wenig oberhalb der hell strahlenden Venus. Ungefähr bei Untergang der Venus geht der Saturn im Osten auf. Auch der Komet Lulin mit der Fachbezeichnung C/2007 N3 kann im Südosten mit einem Fernglas als Nebelfleck beobachtet werden.

Und die angeleuchtete Raumstation ISS zieht auch am Abend über den Himmel, was wohl letztlich die Erklärung für das leuchtende Objekt sein dürfte. Der Bürger zeigte sich laut Polizei angesichts dieser ausführlichen Erklärung beruhigt.

Mehr von Aachener Zeitung