Frankfurt/Main: Ben Kingsley schaut gerne seine alten Filme

Frankfurt/Main: Ben Kingsley schaut gerne seine alten Filme

Schauspieler Ben Kingsley liebt seine alten Filme und schaut sie sich immer wieder gerne an. „Mir gefällt diese Chronologie, die ich an ihnen ablesen kann”, sagte der 68-jährige Oscar-Preisträger der „Frankfurter Rundschau” (Mittwochausgabe).

Einen solch nachvollziehbaren Verlauf habe er nur in seiner Karriere, nicht in seinem Privatleben. „Das verlief immer sehr viel sprunghafter und alles andere als chronologisch.”

Sich eines Tages freiwillig aufs Altenteil zurückzuziehen, könne er sich nicht vorstellen. „Man müsste mich schon erschießen, damit ich mit der Schauspielerei aufhöre”, sagte der Brite.

Mehr von Aachener Zeitung