Miltenberg: Autofahrerin folgt Navigationsgerät und sitzt im Wald fest

Miltenberg: Autofahrerin folgt Navigationsgerät und sitzt im Wald fest

Weil sie den Anweisungen ihres Navigationsgerätes blind folgte, ist eine Autofahrerin am Sonntagabend in einem Wald im unterfränkischen Miltenberg stecken geblieben.

Die ortsunkundige Frau aus Norddeutschland habe sich mit ihrem Wagen in dem Waldstück verirrt und nicht mehr rausfahren können, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken am Montag mit.

Per Handy habe sie die Polizei alarmiert, jedoch nicht sagen können, wo sie sich genau aufhielt. Da sie keine Taschenlampe dabei gehabt habe, um Lichtsignale zu geben, habe sie auf Anraten der Beamten mit wiederholtem Hupen auf sich aufmerksam gemacht.

Nach etwa 45 Minuten sei es einer Streife gelungen, den Standort des Wagens ausfindig zu machen. Allerdings sei es für den Beamten unmöglich gewesen, dort mit dem Auto zu hin zu fahren. Sie hätten die Frau und ihren Hund schließlich zu Fuß gerettet. Die Nacht hätten die beiden in einem Gasthaus verbracht. Ihr Wagen sollte am Montag von einem Traktor freigeschleppt werden.

Mehr von Aachener Zeitung