Erftstadt: Autofahrer verursacht drei Unfälle in drei Stunden

Erftstadt: Autofahrer verursacht drei Unfälle in drei Stunden

Innerhalb von drei Stunden hat am Dienstag ein 54-jähriger Autofahrer in Erftstadt (Rhein-Erft-Kreis) drei Unfälle verursacht.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch berichtete, kollidierte der Mann gegen 13.00 auf dem Gelände eines Einkaufszentrums zunächst mit einem geparkten Auto.

Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Allerdings hatte eine Zeugin den Unfall bemerkt und sein Kennzeichen notiert.

Um 15.40 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie der Autofahrer einen parkenden Wagen in einer Parkbucht touchierte und anschließend seine Fahrt fortsetzte. Der Zeuge meldete den Vorfall in einer nahe gelegenen Polizeiwache.

Eine Viertelstunde später stieß der 54-Jährige mit seinem Fahrzeug schließlich gegen ein weiteres geparktes Auto. Er stieg aus, übergab einer verdutzten Zeugin seinen Personalausweis und ging fort. Als er 20 Minuten später zum Unfallort zurückkehrte, wurde er schon von der Polizei in Empfang genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen von 2,88 Promille. Einen gültigen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen. Sein beschädigtes Auto wurde sichergestellt.

Mehr von Aachener Zeitung