Bochum: Auto auf Schienen: 29-Jähriger fährt in U-Bahn-Tunnel

Bochum: Auto auf Schienen: 29-Jähriger fährt in U-Bahn-Tunnel

Mit dem Auto auf Schienen statt auf der Straße: Ein 29-Jähriger ist in der Nacht zum Mittwoch in Bochum mit seinem Wagen in einen U-Bahn-Tunnel gefahren.

Statt geradeaus auf der Straße weiter zu fahren, geriet der vermutlich alkoholisierte Mann gegen 1.40 Uhr nach rechts auf die Gleise der U-Bahn-Linie 306 und hielt erst nach 200 Metern an, berichtete die Polizei. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Den Bahnverkehr störte der Mann mit seinem kleinen Ausflug nicht, weil die Linie zu der nächtlichen Stunde nicht in Betrieb war.

Mehr von Aachener Zeitung