Rietberg: Außenspiegel tötet Fußgänger

Rietberg: Außenspiegel tötet Fußgänger

Der Außenspiegel eines vorbeifahrenden Kleinlasters hat einem 18-jährigen Fußgänger einen tödlichen Schlag gegen den Kopf versetzt. Eine Passantin fand den Toten am frühen Sonntagmorgen am Rand einer Straße in Rietberg (Kreis Gütersloh). Der herbeigerufene Notarzt konnte nicht mehr helfen.

Nach ersten Ermittlungen war das aus Gütersloh stammende Opfer auf dem Heimweg von einem Schützenfest in der Nähe. In der Dunkelheit wurde er von einem Kleinlaster oder Lieferwagen angefahren und dabei von dem erhöht angebrachten Außenspiegel am Kopf getroffen.

Den Spiegel fanden Ermittler am Unfallort. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne dem Schwerverletzten zu helfen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall in der Nacht beobachtet haben oder Angaben zu dem beteiligten Wagen machen können.

Mehr von Aachener Zeitung