Bremen: Ausgebüxte Ziege hält Polizei auf Trab

Bremen: Ausgebüxte Ziege hält Polizei auf Trab

Eine ausgebüxte Ziege hat in Bremen auf einer Kreuzung fünf Streifenwagenbesatzungen und mehrere Autofahrer auf Trab gehalten. Als die ersten Beamten am Dienstagabend an der Kreuzung eintrafen, versuchten gerade zwei Passanten das eigensinnige Tier mit Brötchen und einem Abschleppseil in eine Falle zu locken.

Auch mit Hilfe der Polizisten gelang dies zunächst nicht, und die Ziege flüchtete in ein Gebüsch. Die Ordnungshüter riefen vier weitere Streifenwagen zur Hilfe. Dann sei das „taktische Vorgehen besprochen” worden, heißt es im Polizeibericht vom Mittwoch.

Mit vereinten Kräften umzingelten Beamte und Passanten das widerspenstige Tier, das weiterhin „allen polizeilichen Anordnungen und Weisungen keine Folge leisten” wollte. Bei einem erneuten Fluchtversuch des Tieres stürzten sich dann zwei Polizisten auf die Ziege und rissen sie zu Boden.

Der Vierbeiner wurde in einem Streifenwagen zur Wache gefahren. Trotz Ohrmarkennummer konnte der Besitzer nicht ermittelt werden. Eine Beamtin erklärte sich schließlich bereit, den Ausreißer bei sich aufzunehmen. „Die Ziege folgte ihr ohne zu meckern in ihr vorläufiges Asyl”, berichtete die Polizei.