1. Panorama

Paderborn: Auftragsmord mit dem Gummihammer? Richter fällen ihr Urteil

Paderborn : Auftragsmord mit dem Gummihammer? Richter fällen ihr Urteil

Im Prozess um einen mutmaßlichen Auftragsmord mit einem Gummihammer fällt das Landgericht Paderborn voraussichtlich am Mittwoch (ab 9.00 Uhr) seine Urteile.

Um ihren Ehemann loszuwerden, soll eine 45 Jahre alte Frau aus Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) einen 51-jährigen Mann aus Polen zu dem Mord angestiftet haben - für ein Honorar von 5000 Euro.

Laut Anklage soll der 51-Jährige dem späteren Opfer 2011 in dessen Garage aufgelauert und ihn mit mehreren wuchtigen Schlägen auf den Kopf und ins Gesicht angegriffen haben. Die Leiche des als vermisst gemeldeten Opfers wurde erst nach vier Wochen im eigenen Auto auf einem Parkplatz in Essen gefunden.

Der Angeklagte räumte im Prozess zwar die Schläge ein, er habe den Mann aber nicht töten wollen. Auch die Ehefrau bestritt jegliche Mordpläne. Allerdings habe es massive Eheprobleme gegeben, bei denen der 51-Jährige vermitteln sollte. Vor einer Entscheidung der Richter müssen die Anwälte noch ihre Plädoyers halten.

(dpa)