Mainz: Auf drei Rädern über die Autobahn

Mainz: Auf drei Rädern über die Autobahn

Er verlor eine Felge und einen Reifen und brauste trotzdem weiter: Ein Betrunkener ist in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Auto auf drei Rädern und mit defekter Beleuchtung auf der Autobahn A60 bei Mainz unterwegs gewesen.

Als die Polizei ihn auf der Landstraße 426 stoppte, gab er an, nicht zu wissen, warum das Auto beschädigt ist.

Die Beamten entdeckten Unfallspuren an Leitplanken bei Rüsselsheim, gegen die der Wagen wohl geprallt war. Mit drei Felgen sei der 64-Jährige noch etwa fünf Kilometer gefahren, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer hatte 1,9 Promille Alkohol im Blut, auch seine 60 Jahre alte Beifahrerin sei betrunken gewesen.

Mehr von Aachener Zeitung