München: Anwalt enthüllt Liebesbriefe von Romy Schneider an Curd Jürgens

München: Anwalt enthüllt Liebesbriefe von Romy Schneider an Curd Jürgens

Zum 30. Todestag von Curd Jürgens enthüllt der Nachlassverwalter Gunter Fette eine Liebesaffäre des legendären Schauspielers mit Romy Schneider.

Wie der „Focus” am Samstag vorab berichtete, gab es im Sommer 1957 eine „kurze, aber intensive Liebesbeziehung” während eines zweiwöchigen Aufenthalts auf Cap Ferrat in Südfrankreich.

Nach Angaben des Anwalts schrieb Romy Schneider ihm danach sieben Briefe mit „brennenden Liebesbekenntnissen”, in denen sie forderte, er dürfe zu keiner anderen Frau mehr gehen und nicht mehr so viel rauchen und trinken. Dies war Fette zufolge für Jürgens der Grund, sich zurückzuziehen.

Romy Schneider war damals 19 und verliebte sich kurz darauf in den Schauspieler Alain Delon. Curd Jürgens heiratete 1958 seine vierte Frau, die Französin Simone Bichéron.

Mehr von Aachener Zeitung