Finnentrop: 81-Jähriger als „Intensivtäter am Lenkrad” überführt

Finnentrop: 81-Jähriger als „Intensivtäter am Lenkrad” überführt

Eine Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 236 bei Finnentrop (Kreis Olpe) hat am Mittwoch für einen 81-jährigen Autofahrer einen denkbar ungünstigen Verlauf genommen.

Zunächst musste der Rentner einräumen, ohne Führerschein unterwegs zu sein, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Fahrerlaubnis sei ihm bereits vor einiger Zeit entzogen worden.

Der Mann war auf dem Weg zum Amtsgericht nach Olpe, wo ihm wegen des Verdachts der Unfallflucht der Prozess gemacht werden sollte. Bei der Überprüfung seines Autos stellten die Beamten erhebliche frische Unfallschäden fest. Der Mann berichtete daraufhin von der Kollision mit einer Straßenlaterne beim Rangieren.

Bei einer späteren Überprüfung konnten an der angegebenen Laterne allerdings keinerlei Schäden festgestellt werden. Ob der 81-Jährige an anderer Stelle einen Schaden verursachte und sich unerlaubt entfernte, konnte noch nicht ermittelt werden.

Der Mann musste sein Auto stehenlassen und wurde von der Polizei zu seinem Gerichtstermin nach Olpe gebracht. Dort ließ die Staatsanwaltschaft den Fahrzeugschlüssel und auch später sein Auto beschlagnahmen.

Mehr von Aachener Zeitung