Euskirchen: Zwei Verletzte und fünf tote Pferde nach Verkehrsunfall

Euskirchen: Zwei Verletzte und fünf tote Pferde nach Verkehrsunfall

Eine 16-jährige Schülerin ist am Dienstagabend bei einem schweren Verkehrsunfall in Euskirchen lebensgefährlich verletzt worden. Bei dem gleichen Unfall verendeten zudem fünf Islandpferde.

Nach Angaben eines Polizeisprechers gehörten die Tiere zu einer Herde, die kurz zuvor von ihrer Weide ausgebrochen war. Die 16-jährige Jugendliche versuchte, die Herde wieder einzufangen. Bei Dunkelheit und Regen erkannte eine 25-jährige Autofahrerin das Mädchen und die Pferde zu spät und fuhr in die Gruppe hinein.

Durch den Aufprall wurden mehrere Pferde von der Fahrbahn geschleudert. Dabei wurde die Jugendliche offenbar von einem Pferd getroffen und mit in den Graben geschleudert. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt.

Zwei Pferde wurden durch den Unfall sofort getötet, drei weitere mussten von Tierärzten eingeschläfert werden. Es stellte sich heraus, dass der Strom führende Weidezaun der Pferdekoppel gerissen war. Vermutlich waren die Tiere durch einen unbekannten Umstand in Panik geraten und hatte den Zaun durchbrochen.

Mehr von Aachener Zeitung