Zwei tödliche Unfälle bei Kerpen

Zwei tödliche Unfälle bei Kerpen

Kerpen. Ein Autofahrer ist am Montagmorgen gegen 6.10 Uhr auf der A4 bei Kerpen tödlich verunglückt.

Wie die Kölner Polizei mitteilte, wollte der 24-Jährige von der Überholspur auf den mittleren Fahrstreifen wechseln. Dabei prallte sein Auto mit einem Lkw zusammen. Der 24-Jährige wurde im Auto eingeklemmt.

Rettungskräften gelang es, ihn wiederzubeleben, er starb aber wenig später im Krankenhaus. Der 43 Jahre alte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die A4 in Richtung Aachen musste mehrere Stunden lang gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf bis zu 20 Kilometern Länge. Die Polizei sucht nach Zeugen (0221/2290).

Bereits am Donnerstagabend war bei einem Verkehrsunfall auf einer Landstraße nahe Kerpen am späten Donnerstagabend ein 23-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben gekommen.

Der aus den Niederlanden stammende Mann war nach Polizeiangaben mit seinem Auto frontal gegen einen Baum geprallt. Er wurde in dem völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

Die Polizei zog zur Klärung der Unfallursache einen Sachverständigen hinzu.

Mehr von Aachener Zeitung