Düsseldorf/Köln: Zwei Menschen sterben beim Baden in Baggerseen

Düsseldorf/Köln: Zwei Menschen sterben beim Baden in Baggerseen

Bei zwei Badeunfällen in Baggerseen sind in Nordrhein-Westfalen am Montagabend zwei Männer ums Leben gekommen.

In Düsseldorf hatten aufmerksame Passanten laut Polizei zunächst einen 36 Jahre alten Mann aus dem Wasser gezogen. Dieser war nach einem Sprung in den Elbsee nicht mehr aufgetaucht.

Die Spaziergänger reanimierten den Mann und riefen die Rettungskräfte. Der schwer verletzte Mann starb am Dienstagmorgen jedoch im Krankenhaus.

„Die Leute haben alles richtig gemacht,” sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen haben sich keine Hinweise für ein Fremdverschulden oder einen Suizid ergeben.

Auch in Köln starb ein 19-Jähriger beim Baden im Baggersee. Taucher zogen den jungen Mann nach rund 45 Minuten leblos aus dem Wasser. Trotz Reanimation starb auch er Stunden später im Krankenhaus.

Mehr von Aachener Zeitung