Düsseldorf: Zwei Mehrfamilienhäuser in Düsseldorf evakuiert

Düsseldorf: Zwei Mehrfamilienhäuser in Düsseldorf evakuiert

Zwischenfall beim Düsseldorfer U-Bahnbau: Bei Ausschachtungsarbeiten ist am Freitagmorgen versehentlich ein Hausfundament an einer belebten Einkaufsstraße freigelegt worden.

Zwei Häuser wurden evakuiert, 16 Menschen mussten die Gebäude verlassen, sagte ein Stadtsprecher. An den Häusern konnten aber keine Schäden oder Setzbewegungen festgestellt werden. Eine Einsturzgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, erklärte auch die Düsseldorfer Polizei. Ein Bagger habe das Fundament „ein bisschen zu sehr freigelegt”.

Das Fundament des Hauses sei nicht so tief gewesen wie angenommen, sagte der Stadtsprecher. Die Grube, in die ein Abwasserkanal verlegt werden sollte, wurde zunächst mit „flüssiger Erde” verfüllt, um das Haus zu stabilisieren.

Dabei handele es sich um eine Masse, die ohne größere Probleme wieder ausgebaggert werden könne. Nun werde geprüft, ob das Fundament durch eine Beton-Injektion ins Erdreich verlängert werden muss. Am Nachmittag konnten die Bewohner in ihre Häuser zurückkehren.

Mehr von Aachener Zeitung