1. Region

Diskussion im NRW-Landtag: Zuwanderung aus Maghreb-Staaten und Georgien

Diskussion im NRW-Landtag : Zuwanderung aus Maghreb-Staaten und Georgien

Die Zuwanderung von Asylbewerbern aus Maghreb-Staaten und Georgien ist am Freitag (10 Uhr) Thema im nordrhein-westfälischen Landtag. Hintergrund ist eine Entscheidung des Bundestags, der vor einer Woche beschlossen hatte, Algerien, Tunesien, Marokko und Georgien als sichere Herkunftsstaaten einzustufen.

aD ied mstmugnuiZ sde nredaustBs wsusneig dnu RNW onv ruewunZgdan sau sedien tnaStea sebserndo ftobfeern e,si üsmes dre Laantdg reüb edi eLga tbar,nee tdebgeüennr UCD dun PFD herin tAargn fua eein ltkeeuAl neudtS.

rhieceS rrkelfnteunsädH snid taaetS,n ieb endne vmettrue dwi,r sasd es trod im gaRlefell dwree tolieciphs Vfnroeglug ncoh cclnnsumheihe erod iigenreeddner teausBrfgn erdo udBlngneha g.ibt inBslag nalfle ide ,SUa-attneE ana,hG gnla,See e,nibSre das vK,osoo iHB,geweonainzosr-en dnie,oezMna ngrneeootM dnu leniAnab in iedes oreet.gKai

Dei ogßer anotiiloK im Bnud rwa 7201 mit enmie lhänecnih tsznuwfGteeer uz ned gtaaht-eanerbSM mi asndrteBu ma isddtareWn rehrreem Lädenr teec,thsgrie in denne Gnerü dreo ied ikinasLtpre eget.nirmeri iDe soenklnfiotnrtaaioKi ni NRW esnhe ned üatchkRl frü sda tlhrcAsye ni rde rgunköBevel nnhsewi,dc wnne hics asd eterh.loiwd eiD aktnzepzA sie rnu zu te,lerahn „newn ejnge,ideni eid chtni ctshdüuzbgefrit nids droe in ndutealhDcs taraettSfn nnaeggbene be,nah acuh uzrhükgrüefct derne,w“ eniuteagmnrer esi in rmihe .nAratg