1. Region

Mönchengladbach: Zugreisender sitzt auf „stillem Örtchen” fest

Mönchengladbach : Zugreisender sitzt auf „stillem Örtchen” fest

Mit einem kräftigen Tritt gegen die Tür hat ein beherzter Lokführer einen Reisenden aus einer misslichen Situation befreit.

Der 46 Jahre alte Fahrgast war in Köln in einen Regionalexpress gestiegen und hatte sogleich die Toilette aufgesucht. Als er diese wieder verlassen wollte, steckte die elektrische Schiebetür fest.

Gut eine halbe Stunde musste der inzwischen panische Fahrgast auf dem stillen Örtchen ausharren. Dann endlich stoppte der Lokführer den Zug und eilte dem Mann zur Hilfe.

Kaum befreit, kündigte der Gerettete wutentbrannt rechtliche Schritte gegen die Bahn an, so der Bundesgrenzschutz.