1. Region

Nach Brand: Zollfahndung stellt tonnenweise Shisha-Tabak in Neuss sicher

Nach Brand : Zollfahndung stellt tonnenweise Shisha-Tabak in Neuss sicher

Bei polizeilichen Ermittlungen nach einem Brand am vergangenen Mittwoch in einer Gewerbehalle in Neuss haben die Einsatzkräfte große Mengen Tabak und Chemikalien gefunden. Der Verdacht lautete auf illegale Shisha-Tabak-Herstellung.

Der Verdacht einer illegalen Herstellung von Shisha-Tabak habe sich inzwischen erhärtet, teilte die Polizei am Freitag mit.

Beamte des Zollfahndungsamtes Essen fanden bei Durchsuchungen von zwei Werkshallen mehr als fünf Tonnen illegalen Wasserpfeifentabak, über vier Tonnen Rohtabak, mehr als 160 Kilogramm Rauchtabak sowie Verpackungen und Herstellungsequipment. Die Beweismittel wurden sichergestellt.

Im Zuge der Ermittlungen seinen zwei Verdächtige festgenommen worden, hieß es weiter. Gegen sie ordnete das Amtsgericht Düsseldorf Untersuchungshaft an. „Durch die illegale Herstellung von Shisha-Tabak erzielen die Täter regelmäßig enorme Gewinne. Unversteuerter gefälschter Wasserpfeifentabak entsprechender Markenhersteller wird zu 50 Euro pro Kilogramm gehandelt“, sagte Heike Sennewald vom Zollfahndungsamt Essen.

Aus dem sichergestellten Rohtabak hätten über 34 Tonnen illegaler Shisha-Tabak mit einem Steuerschaden von fast 900.000 Euro hergestellt werden können. Zudem könnten bei illegalem, oft unter unhygienischen Bedingungen hergestelltem Wasserpfeifentabak erhebliche gesundheitliche Gefährdungen nicht ausgeschlossen werden, betonte Sennewald. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung dauerten an.

(dpa)