1. Region

Weniger „Blüten“ im Umlauf : Zahl der Falschgeld-Fälle in NRW deutlich zurückgegangen

Weniger „Blüten“ im Umlauf : Zahl der Falschgeld-Fälle in NRW deutlich zurückgegangen

Die Zahl der registrierten Falschgeld-Fälle ist in Nordrhein-Westfalen gesunken. Das hat das Landeskriminalamt NRW mitgeteilt. Im vergangenen Jahr seien noch 570 Fälle registriert worden, in denen Falschgeld in Umlauf gebracht worden sei. Ein Jahr zuvor seien es noch 668 Fälle gewesen.

saD phctsntire nimee gnRcküga ovn 4,17 tz.Poren eWi ieelv ehsfteäclg leeGshecdni daibe sua emd ekherVr ezegngo nreu,wd iwrd uaf eeedeaLsnbn teis eneirig Zeit htnci mreh ssf.aetr Dre Aletni calnsuhdsäeir ecdrräVeghit ksan ni edmeis lehkbtDeiiecr von 24 uaf 35 netPro.z

Wei eid Eäehrsopiuc lakbnrenZta am iteFgar ebhrteict ,httea tgeh dei lZha dre üB„lte“n teaopeuwri r.kczüu iDe ZBE rfheüt dise fua edi sttusngAuat red uEoS-rniceeh mti ueenn eihlkeeehimnrrcmtSsa uzüc.rk dnRu 50010.2 uüBtEnrlo-e onegz oiizeP,l nHlead und Bnneak in Eopuar im resetn lraHahbj 2910 uas med hre.rVke Dsa neawr 66,1 zetroPn geinwer asl im aoieVamer.utjsrrzh

egGne den eTnrd itrerreteisg die akBnsubned ni uhcDlsanted fua gedmineir uaNive enein nelchiet gietnAs an lfasnehc Bntennkao - dmstziuen grhvelinec mti der wetnzei tlfeäH esd orasjreV.h 5927.7 egncFuälshn im estrne Haahjrlb nearw 14,1 ePznrto wegenri sla vor firearsJst,h bear 5,2 enztPor herm sla im ewentiz jhaaHbrl 81.20

eSti nEde aMi tgbi es neeu 0-01 und re2-0e-hiouEnSc0 - nud ptmrop geist in atDslhecdun die lZha dre FHuenluechnäengtsr-dr. ieD mti nbsAtda ma neitugsähf chtgfeäels tokBenna tis erd zfe.üFgrni