1. Region

Weniger „Blüten“ im Umlauf : Zahl der Falschgeld-Fälle in NRW deutlich zurückgegangen

Weniger „Blüten“ im Umlauf : Zahl der Falschgeld-Fälle in NRW deutlich zurückgegangen

Die Zahl der registrierten Falschgeld-Fälle ist in Nordrhein-Westfalen gesunken. Das hat das Landeskriminalamt NRW mitgeteilt. Im vergangenen Jahr seien noch 570 Fälle registriert worden, in denen Falschgeld in Umlauf gebracht worden sei. Ein Jahr zuvor seien es noch 668 Fälle gewesen.

sDa rpcenittsh iemen ügnkagcR nov 4,71 t.nrzoPe ieW leevi teghäslcfe nlichdseeeG ebadi sau dem rhVekre eoenggz ,eudrwn idrw uaf ndbnaseLeee teis eirgien tZie tcinh rmhe .rsstfea erD inleAt äirhsaeclunds terrcVieähgd nsak in meidse blDheietkrice vno 24 ufa 35 etz.ronP

Wei dei iEseupähcor nlZnbetaark am iregtaF itbrtceeh ah,ett ethg ied hZla der „nBüt“el irueoewtpa ruüz.kc ieD BZE trüfeh seid afu ide antutgAsuts der en-rEhieuSoc tim enenu cnimlmhiahsSteerkeer ru.üzck ndRu 200.105 EuoerBltün- ozegn ,zPoleii edHlan udn ennBak ni uroEpa im rneets jabalrHh 1902 usa med hV.ekerr Das awrne 166, roenzPt reeginw als mi ohaja.zVtemirurers

geeGn edn Ternd eregettisrir ied aBdnbkeuns in hdDleacutsn auf miregdien viueNa eenni lihetnce Aisteng an aflhcnes nnanteokB - miztusdne rignlehcev itm der ezintwe äetflH eds jVahroser. 95.772 nscnuehFälg im rtense blaahrjH rnaew 1,14 tonPerz ewrnige als rvo frrshtie,aJs aebr ,52 ontzePr mrhe als mi nwzetie bjhHaral 820.1

etiS dEen aiM ibtg se unee 00-1 und e-Eo-h0nSriu02ec - nud orpmpt giset in tcsluanhdeD eid hZal erd unrcr-tgnnheleu.sdeHFä Die mit sdnbaAt ma iäfhnutsge tecelfshäg nokneatB tis erd gFe.zrfniü