2,1 Prozent weniger: Zahl der Arbeitslosen in NRW geht deutlich zurück

2,1 Prozent weniger : Zahl der Arbeitslosen in NRW geht deutlich zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nordrhein-Westfalen im Oktober erneut deutlich gesunken. Insgesamt suchten gut 621.000 Menschen eine Stelle, 2,1 Prozent weniger als im Vormonat.

Das teilte die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mit. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 6,4 Prozent. Bundesweit lag die Arbeitslosenquote allerdings mit 4,9 Prozent noch einmal deutlich niedriger.

„Im Herbst können in der Regel viele Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden“, betonte die Chefin der Regionaldirektion, Christiane Schönefeld. Dass die Arbeitslosigkeit um 8,1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres liege sei aber ein Signal dafür, dass es der Wirtschaft in NRW gut gehe.

Die Zahl der offenen Stellen verringerte sich um rund 800 auf knapp 180.000. Gesucht wurden vor allem Fachkräfte. Hier kamen auf jede Stelle nur knapp zwei Bewerber. Weniger gut präsentierte sich der Arbeitsmarkt für wenig qualifizierte Arbeitnehmer - sogenannte Helfer. Hier kamen auf jede Stelle mehr als acht Bewerber.

Nach wie vor gibt es auch große regionale Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt in NRW. Während die Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet bei neun Prozent lag, betrug sie im Münsterland lediglich 3,8 Prozent.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung