1. Region

Sprung über eine Landstraße: Wilderer rasen im Pick-Up vor Jagdaufseher davon

Sprung über eine Landstraße : Wilderer rasen im Pick-Up vor Jagdaufseher davon

Zwei mutmaßliche Wilderer haben sich am Montagabend in der Nähe von Bad Münstereifel eine wilde Verfolgung mit einem Jagdaufseher geliefert. Dabei setzten sie mit ihrem Pick-Up-Wagen in einem mehrere Meter weiten Sprung über eine Straße.

Gegen 22 Uhr am Montag wurde dem Jagdaufseher gemeldet, dass in seinem Revier in der Nähe des Bad Münstereifeler Ortsteils Mahlberg Schüsse gefallen seien.

Der 47-Jährige fuhr sofort zum Ort des Geschehens, wo er einen schwarzen Pickup-Wagen des Typs Ford Ranger mit zwei Personen an Bord sah. Als er sich dem Fahrzeug näherte, gabder Fahrer Vollgas.

Mit hoher Geschwindigkeit raste der Wagen über eine Wiese in Richtung einer Landstraße. Von einer rund zwei Meter hohen Böschung schoss der Wagen dann in hohem Bogen über die Straße hinweg.

Der Jagdaufseher brach daraufhin aus Sicherheitsgründen die Verfolgung ab und rief die Polizei. Auf der Ladefläche des Pickups hatte er während der rasenden Fahrt mehrere Rothirsche gesehen, die von den Wilderern geschossen worden waren. Ein Strafverfahren wegen Jagdwilderei wurde eingeleitet.

(red/pol)