1. Region

Rückgang bei sechs Prozent: Weniger Wohnungseinbrüche in NRW

Rückgang bei sechs Prozent : Weniger Wohnungseinbrüche in NRW

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in Nordrhein-Westfalen noch weiter gesunken. Nach zehn Monaten lag sie in diesem Jahr rund sechs Prozent unter dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Bei der Zahl der Wohnungseinbrüche zeichnet sich in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr ein weiterer Rückgang ab. In den ersten zehn Monaten des Jahres registrierte die Polizei landesweit knapp 20.900 Einbrüche und Einbruchversuche. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es rund 22.200 Taten.

Damit lag die Zahl der Einbrüche um etwa sechs Prozent unter Vorjahresniveau. Das geht aus vom Landeskriminalamt NRW in Düsseldorf veröffentlichten Zahlen und Berechnungen der Deutschen Presse-Agentur hervor. Der Rückgang beschleunigte sich damit wieder. Nach dem ersten Halbjahr 2020 betrug er etwa 3,5 Prozent.

Im vergangenen Oktober wurden 1835 Einbrüche registriert. Im Oktober des Vorjahres waren es 2023 „Brüche“ – vor fünf Jahren 4443 und damit mehr als doppelt so viele.

(dpa)