1. Region

Bauarbeiten: Weltkriegsbombe in der Nähe von Kölner Geburtsklinik gefunden

Bauarbeiten : Weltkriegsbombe in der Nähe von Kölner Geburtsklinik gefunden

In Köln werden häufig Weltkriegsbomben entdeckt. Allein im vergangenen Jahr mussten 26 entschärft werden. Der am Dienstag entdeckte Sprengsatz liegt in der Nähe mehrerer Kliniken und Uni-Einrichtungen.

In der Nähe der Universitätsklinik in Köln muss am Mittwoch eine Weltkriegsbombe entschärft werden. Nach Angaben der Stadt muss dafür unter anderem die Frauenklinik mit Geburtsstation evakuiert werden. Dazu komme ein weiteres Krankenhaus. Nach Angaben der Stadt soll gegen neun Uhr mit der Evakuierung von Privathaushalten und Gewerbebetrieben begonnen werden. Zahlreiche in der Nähe gelegene Einrichtungen der Universität öffnen am Mittwoch nicht. Die britische Fünf-Zentner-Bombe war am Dienstag bei Bauarbeiten gefunden worden.

Der vorläufige Gefahrenbereich wurde mit einem Radius von mindestens 300 Metern festgelegt. Etwa 1100 Anwohner sind betroffen, zudem die Patienten in den Unikliniken sowie Mitarbeiter der Kliniken und Institute. In dem Krankenhaus sind rund 150 Patientinnen und Patienten in stationärer Behandlung.

Wie die Universität mitteilte, können wegen der Entschärfung 32 Gebäude nicht öffnen. Darunter sind die Universitätsbibliothek, ein Hörsaalgebäude, eine Mensa, zwei Kitas und das Prüfungsamt. In Köln müssen häufig Weltkriegsbomben unschädlich gemacht werden. Allein 2019 gab es 26 Entschärfungen.

(dpa)