1. Region

Düsseldorf: Weitere Niederlage für Pro Köln

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Weitere Niederlage für Pro Köln

Die rechte Gruppierung Pro Köln hat eine weitere Niederlage kassiert: Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat die Erwähnung der Partei in den Verfassungsschutzberichten 2007 und 2008 für rechtmäßig erklärt.

saD ltiete das Grhitec am naDtgsie .imt eDi gKela von orP Knlö urdew ,enaiswegbe ad „ntnuspkltaeAh frü dne Vrdcahet nvo tungernesbeB ggnee die ictreflieheih doearhmiectks duGodgrunrnn g”äov.nerl In renih loaentnPkbuii eeszt ied Petair suäldAner vro aleml mlcsrhimsieu knuretHf aacsluhp ngwee ehrri ummgnAstab dnu srtolngRkeuhgiöeziigei ehbra udn egrenz ise D.ausei eParti gtünkide ,an ni fBguneur hgeen zu noll.we Dsa getinrtgcaluwersVh hat iedes nciht ,suneasglze orP öKnl nnka chis dganege wr.cbenehes Das vertwurcntlrebghaOsieg eüsnMrt tahet bierset mi ilJu 9020 ieen ürrhfee uencinghEdts tgästi,bet wnchoa ied eitarP zu eRcth ni ned shVsaetcbureihtguczesfnnrs nov 0250 ndu 0260 ertnu dre rRibuk cismx”uRhs„ersetmte tffuhraeüg eriinnNurnesnR-.wdmtIWe Iong Wolf )D(FP ßgretbeü die euscndgthnEi des cstGrihe. ieesD zegei urtene, „adss Pro lnKö hauc weiienhrt bebaotthec nwered ums,s mu ufa nehGeafr üfr ide rgmsnsaeßgefusevä gdnOrnu tühiigzref enigrreea uz eön”kn,n ilttee re tm.i