Köln: Weihwasser im Kölner Dom gefroren

Köln: Weihwasser im Kölner Dom gefroren

Eine dünne Eisschicht hat sich in den vergangenen Tagen im Weihwasserbecken des Kölner Doms gebildet.

Im Hohen Dom sei es nur einige Grad wärmer als draußen, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Dombauverwaltung. Viele Messen fänden deshalb nun in der Sakramentskapelle statt, die als einziger Raum beheizt werden könne.

Während die rotgekleideten Domschweizer den Aggregatzustand des Wassers kontrollieren und es gegebenenfalls aufhacken, bringt der Küster das Wasser für Tauffeiern ohnehin auf eine lauwarme Temperatur - nicht nur im Winter.

Die Zahl der Dombesucher sei in den vergangenen Tagen übrigens nicht zurückgegangen, sagte der Sprecher.

Mehr von Aachener Zeitung