1. Region

Bad Münstereifel: Während Hitzewelle eingesperrt: Polizei rettet verwahrloste Katzen

Bad Münstereifel : Während Hitzewelle eingesperrt: Polizei rettet verwahrloste Katzen

Temperaturen über 30 Grad, tropische Nächte und kaum Abkühlung: Die schweißtreibende Hitze der vergangenen Wochen wäre zwei Katzen in Bad Münstereifel fast zum Verhängnis geworden. Ihr Besitzer hatte die Tiere tagelang in der Wohnung ohne Trinkwasser alleine gelassen, bis die Polizei die völlig entkräfteten Katzen retten konnte.

caNh Abaengn erd Eehriuercnsk zeoPiil httae sich am ahienDnagiatsttgmc neie gZniue ebi ned mtBaene .lmdtgeee iSe rieebthtec von eeimn deniebeennß sw,nrceguehVergsu rde aus ieenm ehuhniMaemfralis dgn.ra

aD tncih ovn aßnue fettlsletges rweden onnkt,e ehorw eeidrs eGhrcu stmtea,m rnechba eid naBetem lscielßhich die ütasruH n.ei nI rde nhouWng fnda edi loeziPi wezi kastr rheesatrwvol e,Ktazn ied eirtseb egroß eliTe siher eFlls reelvnro ehtatn.

Da eid nmeetaB eilkeiren senwrkiasrT adn,fen neheg esi avndo us,a sdsa dei erieT ide ngeangrneve geaT edhwrnä idrbeeesnhwecnißt ezHit heno sreWsa uesnkmoam estun.ms Dei zeKant urndew in dei utObh sde rhieeTism nceMchhrie gn.gbeee eGgen end Teearltrih dirw nnu mteelr.tti