Köln: Vorerst keine Einschulungshilfe für Kölner Schulanfänger

Köln: Vorerst keine Einschulungshilfe für Kölner Schulanfänger

Die Stadt Köln zahlt sozial bedürftigen Schulanfängern für das kommende Schuljahr vorerst keinen Zuschuss für Schulmaterialien aus. Diese freiwillige Leistung könne nur erbracht werden, wenn ein genehmigter Haushalt vorliege, erklärte die Stadt am Mittwoch.

Seit Januar 2010 gelte für die Kommune die vorläufige Haushaltsführung, die Einschränkungen bei freiwilligen Leistungen vorsehe.

Die Stadt empfiehlt den Inhabern des sogenannten Köln-Passes, Kaufbelege über Schulmaterialien aufzubewahren. Sollte der Rat im Laufe des Jahres eine Entscheidung über die Einschulungshilfe treffen, sei die Bearbeitung der Anträge auch zu einem späteren Zeitpunkt sichergestellt, hieß es.

Der Rat der Stadt hatte nach eigenen Angaben im Juni beschlossen, dass Kinder von Köln-Pass-Inhabern bei der Einschulung einen einmaligen Zuschuss für die Anschaffung von Schulmaterialien wie Ranzen, Turnbeutel, Sportschuhe oder Hefte bekommen könnten.

Über ihre Internetseite will die Stadt kurzfristig mitteilen, wenn sie eine abschließende Entscheidung über die Einschulungshilfe getroffen hat.

Mehr von Aachener Zeitung