Festnahme: Vorbestrafter Schleuser geht der Bundespolizei ins Netz

Festnahme : Vorbestrafter Schleuser geht der Bundespolizei ins Netz

Erfolg für die Aachener Bundespolizei: Die Beamten konnten einen mehrfach vorbestraften Schleuser auf frischer Tat erwischen, als er mit fünf Personen von Belgien aus nach Deutschland fuhr.

Bei der Kontrolle auf der Eupener Straße stellte sich heraus, dass alls fünf Personen illegal eingereist waren. Gegen den Fahrer lagen bereits zwei laufende Bewährungen wegen einschlägiger Taten vor.

Einer der eingereisten besaß zudem einen gefälschen, französischen Pass, wie die Polizei mitteilte.

Ein weiterer Insasse war seit über zwölf Jahren bei deutschen Behörden als untergetaucht verzeichnet und wurde an die zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet. Zwei weitere Personen wurden mit einer Aufforderung Deutschland zu verlassen, wieder auf freien Fuß gesetzt. Einer stellte ein Asylgesuch und wurde an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den Schleuser aufgenommen. Die Bundespolizeiinspektion Aachen verzeichnete in den letzten drei Tagen bereits 18 unerlaubte Einreisen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung