Aachen: Vierjähriges Mädchen erliegt den schweren Verletzungen

Aachen: Vierjähriges Mädchen erliegt den schweren Verletzungen

Das vier Jahre alte Mädchen aus Aachen-Verlautenheide ist tot. Diese traurige Nachricht musste die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilen. Das Kind hatte bei einem Feuer am Dienstagnachmittag der vergangenen Woche lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach langen Reanimationsversuchen hatten Notärzte und Rettungskräfte sie wiederbeleben können. Am Dienstag erlag das Kind seinen Verletzungen. Der Großvater, der das Mädchen noch hatte retten wollen, erlitt dabei ebenfalls eine Rauchgasvergiftung. Feuerwehrleute hatten die Vierjährige aus der brennenden Wohnung geholt.

Mittlerweile steht laut Polizei die Brandursache fest. Den Ermittlungen eines Brandsachverständigen zufolge muss das Kind tragischerweise das Feuer selbst verursacht haben, während die Mutter nur kurz die Großmutter aufgesucht habe, die ebenfalls im Haus lebt. Alle anderen Brandursachen wie etwa ein technischer Defekt sind laut Polizei sicher auszuschließen.

Nicht nur der Tod des Kindes trifft nun die Familie mit voller Wucht. Bereits vor einiger Zeit hatte der Vater bei einem Sturz schwerste Verletzungen erlitten und ist noch nicht wieder genesen. Frühestens in einem halben Jahr, so heißt es, könne er wieder arbeiten.

Das bedeutet, dass die Familie neben den schweren seelischen Schäden, die das Unglück hinterlässt, auch finanziell vor dem Nichts steht. Bei dem Feuer verlor die Familie ihr gesamtes Hab und Gut. Die Brandopfer haben nichts mehr anzuziehen, die Einrichtung ist zerstört. Eine weitere Tochter im Grundschulalter hat nicht einmal mehr eine Schulausrüstung.

Um spontan zu helfen, wurde am Mittwoch bereits eine Spendensammlung im Verlautenheidener Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt ins Leben gerufen, um kurzfristig helfen zu können. Auch unsere Zeitung beteiligt sich über ihre Aktion „Menschen helfen Menschen” an der Hilfe und bittet Sie, liebe Leser, der Familie mit einer Spende auf das Konto 776666 bei der Sparkasse Aachen (BLZ 390 500 00) über die größte Not hinwegzuhelfen. Das Stichwort lautet Verlautenheide.

Mehr von Aachener Zeitung