Düsseldorf: Viel zu schnell und viel zu jung: 15-Jähriger am Steuer

Düsseldorf: Viel zu schnell und viel zu jung: 15-Jähriger am Steuer

Zu jung und viel zu schnell: Die Polizei hat in Düsseldorf einen 15-jährigen Jugendlichen am Steuer eines Autos gestoppt.

Der blutjunge Raser war aufgefallen, weil er in einer Tempo-30-Zone mehr als doppelt so schnell unterwegs war. Mit 64 Stundenkilometern war er in eine Laser-Falle geraten. Für seine Spritztour hatte er sich heimlich den Wagen seiner Mutter geborgt.

Den Jungen erwarte nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, berichtete die Polizei am Donnerstag. Die Mutter muss sich als Halterin ebenfalls verantworten.

Mehr von Aachener Zeitung