Aachen: Viel Prominenz beim Karlspreis in Aachen

Aachen: Viel Prominenz beim Karlspreis in Aachen

Selten war die Liste der Gäste, die im Vorfeld der Verleihung des Karlspreises an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am 17. Mai im Aachener Rathaus erwartet werden, derart lang und prominent.

Den Auftakt macht am kommenden Donnerstag der ehemalige 1. Bürgermeister von Hamburg, Klaus von Dohnanyi (SPD), im Aachener Ludwig Forum. Ihm folgen im Rahmen einer Diskussionsreihe zur Zukunft der EU Verdi-Chef Frank Bsirske, CDU-Politiker Friedrich Merz und Grünen-Bundesvorsitzender Cem Özdemir.

Außerdem werden unter anderem Lothar de Maizière, letzter DDR-Ministerpräsident, Ex-Bundesumweltminister Klaus Töpfer, Barbara Dieckmann, Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe, sowie Thomas Steffen, Staatssekretär in Schäubles Ministerium, Karl Lamers, ehemaliger außenpolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, und die Aachener Landtags- bzw. EU-Abgeordneten Armin Laschet und Sabine Verheyen referieren und anschließend mit interessierten Bürgern diskutieren.

Bereits am Vorabend der Verleihung können alle Interessierten beim Interview mit AZ-Chefredakteur Bernd Mathieu traditionell auch den designierten Preisträger Wolfgang Schäuble erstmals „live” auf dem Aachener Katschhof begrüßen.