Neuss: Verursacher der Reizgas-Attacke am Hauptbahnhof Neuss ermittelt

Neuss: Verursacher der Reizgas-Attacke am Hauptbahnhof Neuss ermittelt

Der Verursacher der Reizgasattacke am Hauptbahnhof Neuss ist ermittelt. Ein telefonischer Hinweis aus der Bevölkerung führte zu einem 21-jährigen Neusser, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Der bereits wegen anderer Delikte polizeibekannte Mann räumte die Tat ein.

Wegen der Reizgasattacke hatte der Bahnhof am Mittwoch für 40 Minuten gesperrt worden müssen. Fünf Menschen klagten über Übelkeit und Kratzen im Hals, darunter drei Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren.

Sie mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Das Gebäude wurde geräumt. Die Feuerwehr belüftete den Bahnhof, danach konnte die Sperrung aufgehoben werden. Insgesamt mussten 16 Züge auf den geplanten Halt in Neuss verzichten.

Mehr von Aachener Zeitung