1. Region

Düsseldorf: Verfassungsschutz: Keine Beobachtung der AfD in NRW

Düsseldorf : Verfassungsschutz: Keine Beobachtung der AfD in NRW

Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz sieht derzeit keinen Anlass, die AfD beobachten zu lassen. „Derzeit sind im nordrhein-westfälischen Landesverband der AfD keine ausreichenden tatsächlichen Anhaltspunkte erkennbar, die eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz NRW begründen würden”, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Düsseldorf.

Asl neie etrVfuos uz eerni glmhöenic auhngotcbeB grewtä dre ilnasntginehseImdde ni Bdun ndu enäLnrd, eien ilmluatsagrneMma eübr ied Pitare uz elelns.ert E„in iedutenbsewr ashsuucAt von isrennstnnkEe rrdbeüa, bo ibe der DfA etnpsulkhtAan rüf ntesbunergeB geegn den asdntnreKbe sed zeeuteGsgnsrd eg”nrve,oli tealh erd -WfsgutcsRzsVsahnreuN rfü oivlls,nn beeotnt rde u.epnrcrrismihesestiM eiRtssaihssc nßnueruegÄ von oDPi-riktlAfen roed eeugrbnndinV uz ctrehne nrueppG nhttea mmeir eedirw efRu achn nriee goeubnhBcat utal weednr aslns.e

Auhc ied ar,Fge ob asd dntmBesua ürf tsnhraczsVfgsuesu )(VBf emrh Mctah enomkmbe ll,so orsgt rfü nD.ateebt hurtussgfzsäremenasVct ewat ni meBr,en gHmbura rode lHcegSoiestlwhn-is thtane cish gngee eine reeewti euZinstarnlgeir hnougssa,crepe cahelthnnA-asS wlli ied nmeeeipgtzKtnlreuvo geattautsnne al.esns uAs slsüDoerfd eßhi ,es der sfhaegstuVsrucnzs ni WNR ewürtberfo se, sads sda VBf e„nise llratZeesletn im hfuesencsVutndargzbsvusr kserrät ”ahnrmw.mti