1. Region

Köln: Vereinzelte Zwischenfälle bei Demonstration von Kurden und Türken

Köln : Vereinzelte Zwischenfälle bei Demonstration von Kurden und Türken

Mehrere hundert Türken und Kurden sind am Sonntag in Köln zu Demonstrationen auf die Straße gegangen. Vereinzelt kam es zu Auseinandersetzungen, es flogen Böller und Flaschen. Mindestens 24 Teilnehmer seien vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Verletzt worden sei niemand. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, auch Wasserwerfer und Räumpanzer standen bereit.

An dre tiencükrhs isre,aomnDtnot edi ovm tazpreltEb muz moD f,hüetr igenbitteel ihsc uitclehd gwnieer ehnnesMc asl wttra.ree ieD erpupG AT”K„Y htate isb uz 0050 eTnemehlri uz eniem edrasin„hsrmceF ürf die Tü”erki mgeealdetn - se emank aebr nru ngeeii uhtrn.de inE üBsindn rareden rgenean,Mrtnoinigstaonia tednrura urnedK dun nerier,mA rtiwf rhi o,vr siiaalcntthnosi uz seni udn rde tceüskrihn n-khsenaoimtreaslvscvii ngreesuprRieigta PKA hz.nhnueeaets iheZgiltce uz dre saKrntetTiADo„-Yo”mn nveetmaemrls shic rvo edm afbhhunapHot chan genzanoiPibael aetw 025 egrndiewov ihseucdrk gntrdaGs.nnetoeemne

hcuA in errehmne erednna hcnsueedt däettSn bga es otmraDsinteoenn nvo üekTrn dnu dr,neKu enurt neredam ni uHa,brgm trukFnafr dun trta.tSgtu In eiBeelfld letgenbetii ihcs alut Piozile dnur 500 necsenhM flicdhrei an niere gngbe.undKu

In Könl rwa die oleziPi ma ngnStao hcna ennieeg aengnbA mit engimstas 0170 nemBaet mi niszEta - alzum se aerßu den Datnneirtsmoone huca asd DsgnaeBuiedyblr- zenwcshi med .1 FC löKn dun raBey eevksenrLu bag. meuZd mötnsret ebi öcemsnh Wtetre hsaneezeundt cMheesnn zu eimen uafnosvfkeenrfe taonnSg ni ide .dnsteantIn