Düsseldorf: Verdächtiger im Fall um ermordete Prostituierte kommt aus Dormagen

Düsseldorf: Verdächtiger im Fall um ermordete Prostituierte kommt aus Dormagen

Nach der Tötung einer 25-jährigen Prostituierten in einem Düsseldorfer Luxushotel hat die Staatsanwaltschaft Angaben zum „letzten Kunden” der Frau gemacht.

Dabei handelt es sich um einen 42-Jährigen aus Dormagen, wie die Behörde am Montag mitteilte. Der Mann ist untergetaucht-

Am Sonntag hatte sich der Beschuldigte mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt und die Tat bestritten. Er selbst wolle den wahren Täter finden und ihn der Polizei ausliefern, sagte der Mann.

Die Staatsanwaltschaft hält diese Darstellung für abwegig. Es gebe keine Hinweise auf einen „unbekannten Dritten”, hieß es. Die Prostituierte war am Freitagmorgen von einem Zimmermädchen erstochen aufgefunden worden. Es handelt sich um eine Rumänin.

Mehr von Aachener Zeitung