1. Region

Berlin/Köln: Veranstalter sagen Videodays in Köln und Berlin ab

Berlin/Köln : Veranstalter sagen Videodays in Köln und Berlin ab

Die Videodays in Berlin und Köln fallen in diesem Jahr aus. Der Veranstalter hat Europas größtes Festival der YouTuber aus Kostengründen abgesagt. „Eine Durchführung der VideoDays wäre mit den aktuell unzureichenden Ticketverkäufen und einem reduzierten Engagement im Sponsoringbereich leider nicht möglich gewesen”, hieß es unter anderem auf der Website des Veranstalters.

herereM dnieMe taneth ouzvr icet.rethb nI lneBir otnlels die adoVidyes ma .1/71.6 inuJ in erd anMc-Bs,eAdreznr-eee ni ölKn am ./.1211 tuuAsg ni aLsxsaAne-rne fsnaettndi.t eiD ebresti oernrbeenw istTekc needrw luat teslaeaVntrr o,cmermüknngeuz eid Kneost tatrstt.ee

eDi raSst red TeuzY-bneueoS tnfare ieb nde deVsoaydi ni edn vgeeernangn earhnJ fua heir sa,Fn neltterueihn sei imt nohseshüw,Bn antchem mti innhe eeslSfi ndu eiehcsnrb Aguamemt.ro

iVlee eYubouTr hecnras elmtreetliwi neei Fmneendagei vno eneehrmr eudrnstHeutdeann eonnbeAntn um ih.cs In iernh Wbviesoed etgh se eturn eeadnmr um ,kiusM Cm,yode tpiihkcpnSms edor eopCemtpe.uilsr Gtaterset wraen eid siyaoVdde 1020 ni öKnl las keline -tkZmaemFuufnsann tim 450 Lnee,ut mi envgneaenrg rahJ ekanm eadsuneT uz emd ieFsvatl.