1. Region

Düsseldorf: Vater vom Vorwurf der Tötung des eigenen Sohnes freigesprochen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Vater vom Vorwurf der Tötung des eigenen Sohnes freigesprochen

Ein 34-jähriger Vater ist in Düsseldorf vom Vorwurf der Tötung seines Sohnes freigesprochen worden. Die Täterschaft sei nicht nachweisbar, befand das Landgericht am Mittwoch. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft den Anklagevorwurf fallen gelassen und wie der Verteidiger einen Freispruch beantragt.

Die asesgAu ereni unZige hetta die ngakleA ü.hstetrretc eDi aurF atsge a,su sasd mi ganstGeez umz ehre reihngu Vtaer ide eutMrt sfuadburnea senegew s,ei sda ayBb eahb sceirenh nelass nud emd etVra das dniK im ttriSe ilamen rsoag uenezwrfog b.eha slA sie tdmia rgohedt a,ebh ide iliePzo tena,ecszilnuh esi sei nov der tMruet rodbthe enor.wd

Der eVrta taeht uertn nneräT seein hlUncsdu .ueetbert Er ilebe iesne Krdnei udn ebha ienenk ,Gnudr inenh eswat znnuu.at Äzret attneh eib mde hcta oaMetn nteal nohS end Tod dcruh lenHtnuuibngr .lsgetstftlee saD indK süsme tsrak etsüeglthct ndwreo isne. iDe niizMrdee rwean cuah uaf teälre rngezultnVee esd dKsnie wie ineen gnhebncoere rAm tneso.eßg