1. Region

Düsseldorf: Vater vom Vorwurf der Tötung des eigenen Sohnes freigesprochen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Vater vom Vorwurf der Tötung des eigenen Sohnes freigesprochen

Ein 34-jähriger Vater ist in Düsseldorf vom Vorwurf der Tötung seines Sohnes freigesprochen worden. Die Täterschaft sei nicht nachweisbar, befand das Landgericht am Mittwoch. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft den Anklagevorwurf fallen gelassen und wie der Verteidiger einen Freispruch beantragt.

Die sgueasA neier nZugei ettha die Aekagln rerühtstet.c iDe Frau etasg u,sa ssad mi eaegzGtns zum here gnuirhe Vrtea ide trtuMe ranbfuudsae wenesge s,ie sda yabB ebah ieesncrh aessnl ndu dme Vater ads iKnd mi riStte ilnmae orasg euozrfegwn ha.eb Asl ies mtdai dergtoh ehab, edi oilPezi enlinhtzsecua, esi ies nvo rde tetrMu hoertbd wore.nd

rDe raeVt ethta uetrn näTren insee Uhnsculd be.reettu rE eilbe isene indreK dun aebh ekinen rnG,ud eninh waste unt.azun ertÄz tehnat bie dem atch antMeo ltane ohSn end odT hducr uHgbntiurlenn gletftl.stsee aDs diKn ssüem arskt tchügeeltst enordw nsei. ieD dMrezinie arenw chua fua reetlä uerlteznVeng sed eKdins ewi ienne enhcgrneboe mAr oesgtnß.e