1. Region

Düsseldorf: Vater nach Kantholz-Schlag weiter in Lebensgefahr

Düsseldorf : Vater nach Kantholz-Schlag weiter in Lebensgefahr

Vier Tage nach dem fatalen Schlag mit einem Kantholz an einer Düsseldorfer Straßenbahn-Haltestelle hat sich das Opfer weiter in akuter Lebensgefahr befunden. Der Mann liege im Koma und sein Zustand sei unverändert kritisch, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Der 44-Jährige hatte sich wegen der Lautstärke von Musik in einer Straßenbahn mit drei Jugendlichen angelegt. Dann soll er ihnen gefolgt sein und sie mit einem Ledergürtel attackiert haben.

nEi i71-rhJegrä tthea ensnadgte, ihsc mti iezw hnäeclSg tmi dme ozntlKah etwregh zu e.abhn ieD mEirttrel hngee vno enrei isrewnutiNtaotho .aus rDe g4e-J4hiär lslo nutebernk nud ggesvasir gsweene .isen

erD Leeegürtrld rdiw nnu im nlerkdatamaniimLs afu SN-DernupA esd eendunJgcilh ucturhst,ne mu eensi Voerisn ndu ide ineers nFeduer zu ünfp.rerbeü

reD ghä7ir1-eJ udn iseen dnibee erieelgtB teangs su,a edr -ä44rhgJei ebha esi ocnhs ni edr benaßahtSrn tmi nmseie üetdrLergle hdberto dnu egewn der kuisM tStrei ae.teelnztgt

eewngseD heab der r7hgei1J-ä ucah muz egeenin hzStuc dsa zaKhonlt ufboehgane, asd illzägfu in dre nahB glegnee .abhe