1. Region

Tödliche Schüsse in Aachen: Urteil nach Geiselnahme und Flucht aus Psychiatrie erwartet

Tödliche Schüsse in Aachen : Urteil nach Geiselnahme und Flucht aus Psychiatrie erwartet

Zwei Männer brechen mit vorgehaltenem Messer aus einer geschlossenen Psychiatrie aus und fliehen durch die Nacht bis nach Aachen. Dort wird einer der Männer von der Polizei erschossen. Für den anderen wird jetzt das Urteil erwartet.

Nach der spektakulären Flucht zweier Männer aus einer geschlossenen Psychiatrie in Bedburg-Hau am Niederrhein (NRW) wird am Freitag (9 Uhr) für einen der Ausbrecher das Urteil erwartet.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 44-jährigen Deutschen Geiselnahme und besonders schweren Raub vor. Er hatte schon am ersten Prozesstag vor dem Klever Landgericht ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Die beiden drogensüchtigen Straftäter sollen Ende Mai 2020 einen Pfleger mit vorgehaltenem Messer gezwungen haben, sie aus der Anstalt zu schleusen. Anschließend flüchteten sie im Auto des Pflegers rund 150 Kilometer bis Aachen. Dort wurde der jetzt Angeklagte festgenommen. Den anderen Ausbrecher erschoss die Polizei, nachdem er eine Frau mit einem Messer bedroht hatte.

(dpa)