1. Region

Unwetter: Züge fallen zwischen Geilenkirchen und Herzogenrath aus

Unterspülte Gleise : Bahnstrecke bleibt wochenlang gesperrt

Das Unwetter in der Nacht zu Mittwoch hat massive Folgen für den Bahnverkehr in der Region. Weil die Gleise zwischen Geilenkirchen und Herzogenrath unterspült wurden, fallen Regionalzüge und ICEs für Wochen teilweise aus.

Der starke Regen hatte das Erdreich neben der Strecke weggespült. Geröll und Schlamm gelangten auf die Schienen und einen Bahnübergang. Auch zwei Oberleitungsmasten standen im Wasser.

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass der Streckenabschnitt bis zum 26. Juli gesperrt bleiben könnte. Besonders trifft dies die Züge der Regionalbahnlinie RB33, die nicht mehr zwischen Geilenkirchen und Aachen Hauptbahnhof fahren. Ein Busnotverkehr ohne festen Fahrplan ist bereits eingerichtet worden.

Ab Samstag soll es einen Schienenersatzverkehr mit Schnellbussen nach Fahrplan geben. Ab Herzogenrath können Fahrgäste auf die Züge der Linie RB20 bis Aachen ausweichen.

Zwischen Herzogenrath und Aachen Hauptbahnhof verkehren die Züge der Linien RE18 und RB20 weiterhin planmäßig. Die Züge der Linie RE4 fahren nur zwischen Dortmund und Geilenkirchen. Die Halte zwischen Geilenkirchen und Aachen entfallen. Auch dort setzt der Bahnanbieter National Express Ersatzbusse ein.

Ab Montag, 5. Juli, verkehrt die Linie RE4 zwischen Dortmund und Geilenkirchen sowie zwischen Aachen Hauptbahnhof und Herzogenrath. Zwischen Geilenkirchen und Herzogenrath fahren Busse.

 Insgesamt 115 Einsätze musste Herzogenraths Wehr in der Nacht zu Mittwoch fahren. Foto:Feuerwehr Herzogenrath
Insgesamt 115 Einsätze musste Herzogenraths Wehr in der Nacht zu Mittwoch fahren. Foto:Feuerwehr Herzogenrath Foto: Feuerwehr Herzogenrath

Im Fernverkehr fällt das ICE-Zugpaar 1545/1548 (Aachen – Berlin) zwischen Aachen und Rheydt aus. Die Halte in Aachen, Herzogenrath, Geilenkirchen und Erkelenz in beiden Richtungen entfallen. Auch der sonntägliche ICE 846 aus Berlin endet bereits in Mönchengladbach. Die Halte in Rheydt, Erkelenz, Geilenkirchen, Herzogenrath und Aachen fallen weg.

(red)