Maastricht: Unter Kran geraten: Junge Rollerfahrerin stirbt

Maastricht: Unter Kran geraten: Junge Rollerfahrerin stirbt

Tragischer Unfall in Maastricht: Eine 22-jährige Rollerfahrerin ist am Dienstagmorgen nahe der Kennedybrücke über die Maas mit einem Hebekran zusammengestoßen. Sie starb kurze Zeit später.

Wie die niederländische Polizei berichtete, fuhr die junge Frau gegen 8.45 Uhr mit ihrem Roller auf der Limburglaan in Maastricht. Auf Höhe der Überführung stieß sie mit dem Hebekran zusammen. Nach dem Unglück entstandene Fotos zeigen den zertrümmerten Roller, der unter dem tiefhängenden Kranausleger des Fahrzeugs eingeklemmt auf der Straße liegt. Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, war zunächst unklar.

Bei dem Zusammenstoß mit einem Hebekran ist die 22-jährige Rollerfahrerin am Dienstagmorgen in Maastricht gestorben. Foto: Günter Jungmann

Die 22-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie später starb. Auch der 41-jährige Fahrer des Krans wurde nach dem Unglück medizinisch betreut. Die niederländische Polizei untersucht derzeit, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Wie es zu dem tödlichen Zusammenstoß kommen konnte, war am Dienstag noch unklar. Foto: Günter Jungmann

Rund um die Unfallstelle kam es am ganzen Morgen über zu Verkehrsbehinderungen.

Wie es zu dem tödlichen Zusammenstoß kommen konnte, war am Dienstag noch unklar. Foto: Günter Jungmann
(ik)
Mehr von Aachener Zeitung