Erkrath: Ungeahntes Talent: Hund rettet verunglücktes Frauchen

Erkrath: Ungeahntes Talent: Hund rettet verunglücktes Frauchen

Vierbeiner als Retter in der Not: Bei einem Spaziergang stürzte eine Seniorin aus Erkrath auf einer Treppe so unglücklich, dass sie mit dem Kopf unter einen Zaun geriet und sich nicht mehr befreien konnte. Doch sie hatte Glück im Unglück: Ihr Hund, mit dem sie unterwegs war, zeigte ungeahnte Fähigkeiten.

Als die 80-Jährige nicht mehr aus ihrer hilflosen Lage herauskam, lief ihr Hund zu ihrem Wohnhaus zurück. Mit lautem Bellen machte er sich bei Nachbarn bemerkbar. Diese machten sich sofort auf die Suche nach der Frau.

Auf dieser Treppe verlor die Seniorin ihr Gleichgewicht. Foto: Feuerwehr Erkrath

Lob auch für die Nachbarn

Nachdem sie die Verunglückte gefunden hatten, leisteten die Anwohner Erste Hilfe und alarmierten sofort die Feuerwehr. Die Retter konnten die Frau daraufhin schnell aus dem Drahtgitter befreien. Die Seniorin wurde mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Lob sprach die Erkrather Feuerwehr im Nachhinein den Nachbarn aus, die vorbildlich gehandelt haben und neben der Erstversorgung der Verletzten auch gedankenschnell Einweiser für die anrückenden Einsatzkräfte bereitgestellt haben.

Der große Held des Tages war allerdings der Hund der Frau: Hätte er nicht so reagiert und auf sich aufmerksam gemacht, wäre sein Frauchen wahrscheinlich erst zu einem viel späteren Zeitpunkt gefunden worden. Deswegen waren sich alle Beteiligten einig: Dafür hat sich die Fellnase einen extra großen Knochen zu Belohnung verdient.

(red/pol)