1. Region

Autofahrer in Lebensgefahr: Unfall bei Euskirchen endet für Motorradfahrer tödlich

Autofahrer in Lebensgefahr : Unfall bei Euskirchen endet für Motorradfahrer tödlich

Ein schwerer Verkehrsunfall bei Euskirchen hat einen 64-jährigen Motorradfahrer das Leben gekostet. Der 21-jährige Unfallverursacher wurde lebensgefährlich verletzt.

Der 64-Jährige aus dem Rhein-Erft-Kreis und ein weiterer Motorradfahrer waren am Dienstag gegen 17.20 Uhr bei Kleinbüllesheim auf der Landstraße 210 bei Euskirchen unterwegs, als der Autofahrer plötzlich aus einer kleineren Seitenstraße kam. Der 21-jährige Mann aus Mechernich wollte mit seinem Pkw die Landstraße überqueren und missachtete hierbei die Vorfahrt der zwei sich nähernden Motorradfahrer.

Der 64-Jährige konnte nicht ausweichen und krachte seitlich in das Auto. Er starb, trotz aller Bemühungen eines Notarztes noch am Unfallort. Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste befreit werden. Ein Hubschrauber brachte den lebensgefährlich Verletzten in eine Klinik.

Der zweite Motorradfahrer, ein 62-jähriger Mann ebenfalls aus dem Rhein-Erft-Kreis, kam mit leichten Verletzungen davon. Seine Maschine hatte das Auto nur leicht berührt und war im Graben gelandet, wie es aus der Leitstelle hieß.

Die Landstraße 210 war bis 20.30 Uhr für die Dauer der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

(dpa/pol)