Eschweiler: Unfall auf A4: Vollsperrung und langer Stau

Eschweiler: Unfall auf A4: Vollsperrung und langer Stau

Nach einem Unfall auf der Höhe der Anschlussstelle Eschweiler-West ist die Autobahn 4 am Freitagabend gegen 18 Uhr gesperrt worden. Im Berufsverkehr bildete sich ein kilometerlanger Stau in Richtung Aachen.

Nach Angaben der zuständigen Autobahnpolizei in Köln war ein Auto auf einen Kleintransporter gefahren, dabei sollen drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt worden sein. Ein Rettungshubschrauber landete vor Ort, weshalb alle drei Fahrspuren gesperrt wurden.

Der Stau reichte etwa zwei Kilometer weit zurück, auch auf der Gegenspur bildete sich ein Stau. Die Polizei gab den Verkehr gegen 19.10 Uhr wieder frei, nachdem der Hubschrauber die Autobahn verlassen hatte.

Hinweis: In einer ersten Fassung dieses Artikels hatte es - auf Grundlage der Informationen auf www.autobahn.nrw.de - geheißen, die A4 sei in Richtung Köln gesperrt worden. Nach Angaben der Autobahnpolizei hat sich der Unfall aber in Richtung Aachen ereignet.

(heck)