Maastricht: Unfälle bei Maastricht: Polizei fahndet nach flüchtigem Fahrer

Maastricht: Unfälle bei Maastricht: Polizei fahndet nach flüchtigem Fahrer

In der Region Maastricht kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu zwei Unfällen mit Verletzten. Einer der Fahrer ist nach dem Unfall geflüchtet und hat eine Verletzte im Auto zurückgelassen. Die niederländische Polizei fahndet nun nach ihm.

Am Freitag gegen 23.30 Uhr prallte ein Auto aus bisher ungeklärter Ursache gegen einen Baum am Fahrbahnrand bei Berg en Terblijt. Der Fahrer flüchtete vor Eintreffen der Rettungskräfte und lies seine verletzte Beifahrerin im Wagen zurück.

Die Rettungskräfte mussten die Frau aus dem Wagen befreien, bevor sie zum Krankenhaus transportiert wurde. Über die Schwere ihrer Verletzungen gibt es noch keine Angaben. Der Fahrer wurde noch nicht gefunden, die niederländische Polizei fahndet nach ihm.

Kurze Zeit später, gegen 1 Uhr nachts, kam es zu einem weiteren Unfall, bei dem zwei Wagen auf der Oeslingerbaan in Maastricht zusammenstießen und erst beim Aufprall auf die Leitplanke zum Stehen kamen.

Die Feuerwehr wurde gerufen, da ein Notruf von einer eingeklemmten Person berichtete. Dies bestätigte sich vor Ort glücklicherweise nicht. Eine Insassin wurde jedoch am Nacken verletzt. Die Polizei hat die Untersuchungen zur Unfallursache aufgenommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung