Köln: Über 35 000 Besucher bei Kölner Roy-Lichtenstein-Schau

Köln: Über 35 000 Besucher bei Kölner Roy-Lichtenstein-Schau

Mehr als 35.000 Besucher haben bislang die große Ausstellung mit Werken des Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein im Kölner Museum Ludwig gesehen.

Eine Museumssprecherin sprach von einer „sehr guten Resonanz” auf die am 2. Juli eröffnete Schau.

Die Präsentation mit dem Untertitel „Kunst als Motiv” umfasst rund 100 Exponate. Darunter sind überwiegend großformatige Pop-Art-Gemälde, aber auch Zeichnungen und Skulpturen. Der Amerikaner Lichtenstein (1923-1997) ist weltberühmt für seine mit Rasterpunkten gestalteten Arbeiten. Die Ausstellung zeigt bis 3. Oktober exemplarische Beispiele dafür, wie Lichtenstein Motive von Picasso, Braque oder Klee verarbeitete. Zugleich werden einige seiner selten gezeigten Frühwerke vorgestellt, in denen der Künstler Bezug auf amerikanische Gemälde nimmt.

Die Ausstellung wurde vom Museum Ludwig, das die größte Sammlung amerikanischer Pop Art außerhalb der USA besitzt, in Zusammenarbeit mit der Roy Lichtenstein Foundation konzipiert. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr sowie an jedem ersten Donnerstag im Monat bis 22.00 Uhr geöffnet.

Mehr von Aachener Zeitung