Nass und grau : „Typisches westdeutsches Winterwetter“ zu erwarten

Nass und grau : „Typisches westdeutsches Winterwetter“ zu erwarten

Mit vielen Wolken und vereinzelten Schauern beginnt in Nordrhein-Westfalen das erste Wochenende im neuen Jahr. Auch in Aachen bleibt es grau und nass.

„Typisches westdeutsches Winterwetter“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag in Essen. Demnach soll es ab Freitag etwas windiger werden, die Temperaturen liegen zwischen fünf und neun Grad. Überwiegend bleibt es mild, nur im Bergland rechnet der DWD mit Frost.

Am Samstag liegen die Temperaturen voraussichtlich zwischen vier und acht Grad, zwischendurch kann es mal zu Schauern in Westfalen kommen. Stark bewölkt geht es am Sonntag weiter. Dann soll es aber kaum noch regnen.

In Aachen und der Region kann es in den frühen Morgenstunden auch mal glatt werden. Die Temperaturen liegen zwischen vier und elf Grad bei Regen und vielen Wolken.

(dpa)