Aachen: TV-Comedians kommen;Josef, Jupp und Jüppchen nicht

Aachen: TV-Comedians kommen;Josef, Jupp und Jüppchen nicht

In der Fernsehsitzung des AKV standen sie seit den 80er Jahren im Rampenlicht, diesmal gaben sie dem Aachener Karnevalsverein einen Korb: Josef, Jupp und Jüppchen — alias Ägid Lennartz, Hubert Crott und Albert Gehlen — treten Samstagabend bei der Ordensverleihung nicht auf.

„Wir haben diese Entscheidung schon vor Monaten getroffen“, erklärte Lennartz am Freitag. „Der Aufwand für diesen Auftritt steht in keinem Verhältnis zu den zusammengekürzten viereinhalb Minütchen, die dann nachher im Fernsehen gezeigt werden“, begründete er die Absage der karnevalistischen Urgesteine.

Neben Aachener Karnevalsgrößen wie den „4 Amigos“ geben bei der diesjährigen Ordensverleihung zwei Lager den Ton an: politische Gäste und prominente Comedians. Sahra Wagenkecht, Vize-Fraktionschefin der Linken im Bundestag, macht den Anfang. Danach treten die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner und natürlich FDP-Chef Christian Lindner als Laudator für die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) auf.

Bevor diese (und zuvor noch Philipp Freiherr zu Guttenberg) die Ritterorden empfangen, stehen eine ganze Reihe TV-erfahrene Komiker und Kabarettisten auf der Bühne: darunter Ingo Appelt, Markus Maria Profitlich, Malte Pieper, Lisa Feller — und auch WDR-Moderatorin Bettina Böttinger.

Als Moderator wird — wie in den Vorjahren zur Unterstützung von AKV-Präsident Werner Pfeil und Vize Rolf Gerrards — Tagesschau-Sprecher Jens Riewa durch das Programm der Ordensverleihung Wider den tierischen Ernst führen.

Mehr von Aachener Zeitung