Schwalmtal: Tote Schlangen auf Parkplatz entsorgt

Schwalmtal: Tote Schlangen auf Parkplatz entsorgt

Besitzer mit Reptilienhaltung überfordert: Mit einem ungewöhnlichen Schlangenfund muss sich jetzt die Polizei in Viersen beschäftigen. Am Freitagabend stieß ein junger Mann auf rund zehn Schlangen, die ein unbekannter Tierhalter am Rande eines Parkplatzes entsorgt hatte.

Die Tiere wurden von einem Spezialisten der Düsseldorfer Feuerwehr begutachtet. Demnach waren die Schlangen nicht giftig, hätten aber Menschen verletzen können. Nach Ansicht des Experten war der Besitzer offenbar mit der Haltung der Tiere überfordert und tötete sie.

Ein Experte der Düsseldorfer Feuerwehr begutachtete die toten Tiere. Foto: Jungmann

Der Besitz der Reptilien, die zwar teilweise unter das Artenschutzgesetz fallen, sei legal gewesen und eine Tötung de Schlangen überflüssig - der unbekannte Besitzer hätte sie lebendig abgeben können.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung