Euskirchen: Tonnenschwere Papierrolle tötet Arbeiter

Euskirchen: Tonnenschwere Papierrolle tötet Arbeiter

Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist am Mittwoch ein Arbeiter in Euskirchen von einer tonnenschweren Papierrolle erfasst und getötet worden. Der 41-jährige Lastwagenfahrer hatte die Rollen zu einer Firma gebracht, wo sie mit dem Gabelstapler entladen wurden.

Wie die Polizei in Euskirchen am Nachmittag mitteilte, hatte sich der Unfall gegen 10.23 Uhr auf dem Gelände des Papier verarbeitenden Betriebes an der Adolf-Halstrick-Straße im Stadtteil Stotzheim ereignet. Die angelieferten Rollen, jede rund 1,2 Tonnen schwer, wurden gerade entladen, als es zu dem Unglück kam. „Beim Transport mit dem Stapler löste sich eine Rolle und fiel vom Stapler. Sie erfasste den Mann und fügte ihm so schwere Verletzungen zu, dass er an der Unfallstelle verstarb.“

Ein herbeigerufener Notarzt versuchte noch, den aus dem Rhein-Erft-Kreis stammenden 41-Jährigen wiederzubeleben, doch ohne Erfolg. Der Fahrer des Gabelstaplers erlitt einen Schock. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

(red/pol)